Origin

Seit einiger Zeit beschäftigt mich das Thema K.I. (Künstliche Intelligenz). Weniger dabei aus der Sicht der eigenen Anwendung im Kontext der Digital Humanities, sondern vielmehr in dessen Einordnung als Hochrisikotechnologie und im Nachdenken über die Fragen, was aus dem „Menschsein“ werden wird und — an der Maschine gespiegelt — was die conditio humana ist/ sein wird/ sein soll.

In diesem Zusammenhang lese ich neben Fachliteratur und populärwissenschaftlichen Veröffentlichungen auch gerne, und oft mit Gewinn, Belletristik, die das Thema aufgreift und verarbeitet (ebenso zum Nachdenken anregend sind Filmproduktionen wie die wunderbare britische Serie Black Mirror von Charlie Brooker). Bei Literatur ist zu denken an den Österreicher Marc Elsberg, an Dave Eggers Circle und vor allem an William Gibsons Neuromancer und The Peripheral.

Mit Origin greift nun auch Dan Brown die Thematik auf. Weiterlesen